kinderkrippe Prohaskagasse
Schlagworte:
architektur | architekturbüro | graz | kindergarten | öffentliche Bauten | planorama |

Kinderkrippe Prohaskagasse

Beim Entwurf der neuen Kinderkrippe liegt das Hauptaugenmerk vor allem auf der klaren Lesbarkeit der Bereiche im Innen- und Außenraum und der damit verbundenen leichten Orientierung für Kinder und weiters auf einer einfachen Realisierbarkeit und energieoptimierten Planung. Das Gebäude orientiert sich im Außenbereich an der bestehenden Bebauung und bildet zusammen mit dem bereits bestehendem Kindergarten und Hort einen Freiraum mit Innenhofcharakter, welcher ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt.

Im Außenbereich bilden die Rampen sowie die Terrassen und deren Überdachung  eine sich auffaltende Einheit: einen Rahmen, der das Gebäude umfasst und ihm eine verspielte Leichtigkeit verleiht. Im ebenen Gelände entsteht dadurch ein dynamisches Landschaftsbild. Die Außenwände hingegen bilden eine einfache, klare Struktur.

Das Gebäude ist in Holz-Fertigteilbauweise konzipiert. Es wird auf ein helles, freundliches Erscheinungsbild Wert gelegt.