DSCN0011
Schlagworte:
architektur | grundlsee | insel | kulturbau | planorama | skulptur |

Insel im Grundlsee

Vor dem Seehotel am Grundlsee wurde eine begehbare Skulptur als Attraktion und Veranstaltungspoint errichtet. Die Konstruktion ist im Wasser gelegen und durch 20m lange Pylonen im See verankert.
Die äußere Hülle besteht aus verschiebbaren Schalen, die aus einer Stahl-Plexiglas Konstruktion definiert sind. Dadurch können verschiedene Stimmungen und räumliche Situationen erzeugt werden.
Die Insel wird sowohl als Aussichtsplattform, als auch als besondere Location für Veranstaltungen und Empfänge genutzt. Bei Nacht entwickelt die Skulptur auf Grund ihrer Beleuchtung ober und unter Wasser besondere Reize. Die Insel ist ein besonderes Highlight des neuen Wellnessbereiches des Hotels.


Planung und Ausführung 2004-2005
100% Generalplanerleistung und örtliche Bauaufsicht