DSC_9836
Schlagworte:
architektur | bad aussee | bad ischl | graz | Hanghaus | Holzbau | Holzmassivbauweise | Niedrigenergiehaus | planorama | Schwimmteich | Wohnhaus |

Niedrigenergiehaus W. – Bad Ischl

Niedrigenergiehaus in Holzmassivbauweise in sehr steiler Hanglage südlich einer öffentlichen Zufahrtsstraße. Das Gelände wurde so modelliert, dass das Bauwerk von der Straßenseite (Norden) aus wie ein eingeschossiger Baukörper wirkt und so den öffentlichen Raum nicht einengt. Erschlossen wird das Bauwerk über eine an das Carport angrenzende Brückenkonstruktion im Obergeschoss. Zentrales Element im Innenbereich ist der großzügige Wohnbereich im EG über dem sich ein, bis an die Dachuntersicht reichender Luftraum befindet. Das OG determinieren offene, um den Luftraum angeordnete Aufenthaltsbereiche. Die Tragkonstruktion des Daches wurde sichtbar belassen. Im Westen des OGs befindet sich eine barrierefrei erschließbare Einliegerwohnung. Im Süden findet sich, dem Gebäude vorgelagert, eine Holzterrasse mit vorgesetztem Schwimmteich. Die Terrasse wird durch eine großzügige Balkonkonstruktion im OG teilweise beschattet. Die Gartengestaltung wird durch ein „Salettl“ in Holzbauweise, eine großzügige Hochbeetanlage mit Treppe – beides aus Massivholzbohlen – und einen in diese Anlage integrierten Erdkeller ergänzt.


Planung: 2011-2012 Ausführung: 2012 – 2013

Leistung: 100% Büroleistung Architektur und örtliche Bauaufsicht